Mittwoch, 20. Oktober 2021
Notruf: 112

Atemschutz-Dienst "mal was anderes machen"

Unter dem Motto "mal was anderes machen" wurde beim letztem Atemschutz-Dienst eine abgewandelte Form von Völkerball gespielt.

Wer den Ball nicht fangen konnte, musste sich mit 5 Kniebeugen wieder in das Spiel einkaufen. Diese Trainingseinheit sorgte für eine effektive Abwechslung. In lockerer Atmosphäre wurde unter Atemschutz gespielt. Unter Atemschutz darf aufgrund der Unfallverhütungsvorschriften nicht gelaufen werden. Dies galt natürlich auch im Spiel. Mit 20-25 Kg zusätzlichem Gewicht der Feuerwehrausrüstung wurde somit das Körpergefühl, die sichere Bewegung und der eingeschränkte Blick durch die Atemschutzmaske trainiert. So war das Spiel natürlich langsamer aber trotzdem nicht weniger anstrengend.

  • AGT-Dienst_1-1_300
  • AGT-Dienst_1
  • AGT-Dienst_2
  • AGT-Dienst_3
  • AGT-Dienst_4

 

 


Folge uns
auf Facebook

Jugendfeuerwehr
auf Facebook

Kinderfeuerwehr
auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok