Dienstag, 19. Oktober 2021
Notruf: 112

endlich wieder praktisch

Die Stadt Barsinghausen hat gemäß Rahmenhygieneplan Feuerwehr die Stufe 2 ausgerufen. Somit haben die Egestorfer Feuerwehrleute ihren praktischen Dienstbetrieb am Wochenende mit Einschränkungen gestartet. Endlich nach vielen Monaten mit Online-Theoriediensten begrüßte Ortsbrandmeister Sven Sörenhagen eine erste Gruppe Kameradinnen und Kameraden:

Für ihn war es wichtig nach dieser langen Zeit, die Veränderungen, die zwar zwischenzeitig Online gezeigt wurden, direkt an den Fahrzeugen zu erklären und die Handgriffe zu üben. Nach der Begrüßung konnte Sörenhagen das Hygieneboard (Wasseranschluss, Seife, Handtücher, Müllbeutel und Desinfektionsmitteln an einem aufhängbaren Board) vorstellen. Der Wunsch hierzu kam direkt aus der Mannschaft während der diesjährigen Online-UVV-Unterweisung mit dem Schwerpunkt "Kontamination & Hygiene bei Einsätzen". Außerdem freute sich Sörenhagen die neu eingetroffene Wärmebildkamera für den Sicherheitstrupp vorstellen zu können. Da der Sicherheitstrupp mit dieser unter Stress umgehen können muss, wird die Handhabung auch weiterhin trainiert werden. Für die Fahrerinnen und Fahrer war die größte Veränderung der neu eingebaute Abbiegeassistent. Sie konnten hiermit etwas Fahrpraxis sammeln und ausprobieren, wie dieser in welchen Situationen wie reagiert. Sörenhagen freut sich mit seinem Führungs- und Ausbildungsteam in den nächsten Tagen die übrigen Kameradinnen und Kameraden bei Diensten zu begrüßen. Weiterhin gelten strenge Voraussetzungen für den Dienstbetrieb, damit die Einsatzbereitschaft nicht gefährdet wird.

Auch die Kinder und Jugendlichen dürfen mit Einschränkungen wieder in kleinen Gruppen starten. Der Kinderfeuerwehrwart und die Jugendfeuerwehrwartin werden ihre Mitglieder entsprechend informieren. Neuinteressierte müssen sich vorab melden, wie und wann ein Schnuppern möglich ist. Die Kontaktdaten sind im Infokasten am Feuerwehrhaus oder auf auf unserer Website im Bereich Jugend unter Kinderfeuerwehr / Mitmachen bzw. Jugendfeuerwehr / Mitmachen.


Folge uns
auf Facebook

Jugendfeuerwehr
auf Facebook

Kinderfeuerwehr
auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok