b2 - MFH, Wohnungsbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 691
Einsatzort Details

Bohlenstraße, Langreder
Datum 11.11.2023
Alarmierungszeit 15:50 Uhr
Einsatzende 18:39 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 49 Min.
Alarmierungsart DME
Einsatzleiter K. Krömer
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Barsinghausen
Ortsfeuerwehr Langreder
Ortsfeuerwehr Kirchdorf
Ortsfeuerwehr Egestorf
Polizei
Rettungsdienst
Fahrzeugaufgebot   LF20 (Löschgruppenfahrzeug)  DLK 23/12 (Drehleiter)  ELW 1 (Einsatzleitwagen)  GW-L2 (Gerätewagen Logistik)  MZW (Mehrzweckwagen)  MTW (Mannschaftstransportwagen)  TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser)  LF8 (Löschgruppenfahrzeug)  LF8 (Löschgruppenfahrzeug)  MTW (Mannschaftstransportwagen)  LF10 (Löschgruppenfahrzeug)  Funkstreifenwagen   RTW (Rettungswagen)  NEF (Notarzteinsatzfahrzeug)
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Am 11.11.2023, um 15:49 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand, in die Bohlenstraße in Langreder alarmiert. Es sollten sich noch Personen im Haus aufhalten.
Die ersteintreffenden Kräfte fanden ein Feuer im hinteren Teil des Gebäudes, mit starker Rauchentwicklung vor. Einsatzleiter Kai Krömer setzte insgesamt 4 Trupps mit Atemschutzgeräten zur Brandbekämpfung und Personensuche ein. 2 Bewohner hatten vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Haus verlassen und wurden vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. Weitere Personen befanden sich nicht im Haus. Mit 2 Strahlrohren konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der betroffene Bereich wurde dann mit Wärmebildkameras auf Glutnester kontrolliert. Im Anschluss kam ein Drucklüfter zum Einsatz, um das Gebäude rauchfrei zu bekommen. Da es in Strömen regnete, wurde ein Zelt aufgebaut, in dem die Atemschutzgeräteträger ihre kontaminierte Kleidung ablegen konnten. In einer angrenzenden Scheune konnten sich weitere Atemschutztrupps trocken unterstellen.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Langreder, Egestorf, Kirchdorf und Barsinghausen, sowie 2 Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug vom ASB und die Polizei mit insgesamt 80 Einsatzkräften.
Bilder und Text: Henk Bison, Pressesprecher Stadtfeuerwehr Barsinghausen

 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.